Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht. Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht.
 

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Schlagworte

AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Übersicht: Alle Verfasser
AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Über Wirtschaftszitate
» Impressum

 

Mathias Döpfner

Es wurden 4 Einträge vom Verfasser Mathias Döpfner gefunden.

Der klare Verzicht auf wirtschaftliche und marktorientierte Ziele, so dort formuliert, verstößt gegen die Satzung eines börsennotierten Unternehmens, dessen Gesellschaftszweck die »Gewinnerzielung« ist.
 
Mathias Döpfner (*15.01.1963), Vorstand Axel Springer AG
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Shareholder Value, Gewinnerzielung

Was man nicht vorhat, kann man sich auch gerne verbieten lassen.
 
Mathias Döpfner (*15.01.1963), Vorstand Axel Springer AG
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Recht

Früher war der Leser der Untergebene des Redakteurs: Der hat geschrieben, wie die Welt zu sehen ist, der Leser hatte sich dem zu fügen. Im Moment ist das Verhältnis das einer Gleichrangigkeit. Redakteur und Leser sind Kollegen. Man versucht sich wesentlich stärker am Leser zu orientieren, wirbt um den Leser und bemüht sich, ihm einen Mehrwert und Nutzwert mitzugeben.
 
Mathias Döpfner (*15.01.1963), Vorstand Axel Springer AG. Döpfner zu Veränderungen durch das Internet. In einem »Zeit«-Interview 43/2000.
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Kundenorientierung

Aber eines verstehe ich nicht: warum unser nationaler Masochismus so weit geht, eine erfolgversprechende Verbindung deutscher Unternehmen, die vielleicht einen zweiten im internationalen Maßstab wettbewerbsfähigen deutschen Medienkonzern entstehen lassen würde, vornehmlich negativ zu sehen.
 
Mathias Döpfner (*15.01.1963), Vorstand Axel Springer AG. Döpfner zu Bedenken einer Fusion von Springer mit der Fernsehgruppe »Pro Sieben-Sat1«
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Deutschland, Fusion, Zusammenschluss