Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht. Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht.
 

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Schlagworte

AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Übersicht: Alle Verfasser
AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Über Wirtschaftszitate
» Impressum

 

John Kenneth Galbraith

Es wurden 6 Einträge vom Verfasser John Kenneth Galbraith gefunden.

Die Börse ist ein Paternoster. Es ist ungefährlich, durch den Keller zu fahren. Man muss nur die Nerven behalten.
 
John Kenneth Galbraith (*15.10.1908-†29.04.2006), Ökonom
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Börse

Der Wettbewerb liegt schon im Instinkt des Unternehmers.
 
John Kenneth Galbraith (*15.10.1908-†29.04.2006), Ökonom
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Wettbewerb, Unternehmer

In neuerer Zeit ist Wachstum zum wichtigsten Heilmittel gegen Arbeitslosigkeit geworden.
 
John Kenneth Galbraith (*15.10.1908-†29.04.2006), Ökonom
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Wachstum, Arbeitslosigkeit

Planung erfordert eine Vielzahl von Einzelinformationen.
 
John Kenneth Galbraith (*15.10.1908-†29.04.2006), Ökonom
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Information, Planung

Die Börse wird von Leuten, die sich für rechtschaffen halten, gewöhnlich als moralisch verworfen angesehen.
 
John Kenneth Galbraith (*15.10.1908-†29.04.2006), Ökonom
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Börse

Das Spekulationsbedürfnis hängt mit diesem unerschütterlichen Optimismus aufs engste zusammen.
 
John Kenneth Galbraith (*15.10.1908-†29.04.2006), Ökonom
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Spekulation