Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht. Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht.
 

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Schlagworte

AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Übersicht: Alle Verfasser
AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Über Wirtschaftszitate
» Impressum

www.focus-money.de/abo

 

Deutschland

Es wurden 23 Einträge zum Thema Deutschland gefunden.

Arbeitszeitverkürzungen führen nicht zu weniger Arbeitslosigkeit. Auch die Behauptung, dass Steuersenkungen zu mehr Investitionen und damit zu mehr Arbeitsplätzen führen, ist in dieser Einfachheit nicht richtig. Gleiches gilt für die Behauptung, die Löhne in Deutschland seien zu hoch. Wer das vertritt, weiß nicht, wie die Menschen hier leben.
 
Jürgen Rüttgers (*26.06.1951), Ministerpräsident, CDU. Rüttgers im Stern-Sommerinterview 2007.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Arbeitszeit, Steuerentlastung, Arbeitslosigkeit

Wir sind wirklich kein Land mit einem Erkenntnisproblem, sondern mit einem Umsetzungsproblem.
 
Sabine Christiansen, Talkshow-Moderatorin

Wir müssen fair sein gegenüber anderen Ländern, aber nicht dumm. Man muss seine Interessen wahren.
 
Franz Müntefering (*16.01.1940), Bundesminister für Arbeit und Soziales
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Europa

Ohne IT werden die klassischen Stärken von Deutschland keine Stärken bleiben.
 
Angela Merkel (*17.07.1954), Bundeskanzlerin. Merkel zur Notwendigkeit der Vernetzung in der Automobil- und Chemie-Industrie.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Wettbewerbsfähigkeit, IT

Deutschland ist noch lange nicht über den Berg.
 
Jürgen Kluge (*02.09.1953), McKinsey & Company. Kluge zur wirtschaftlichen Lage Deutschlands, September 2006.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Aufschwung

Den deutschen Michel entfesseln, das bringt uns auf Trab und schafft Jobs.
 
Heinrich von Pierer (*26.01.1941), dt. Manager - Siemens AG
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Deutsche, Aufschwung

Das Ausland gibt uns weit mehr Chancen als wir uns in diesem Land geben.
 
Werner Müller (*01.06.1946), RAG; ehem. Bundeswirtschaftsminister. Müller zur Zukunft des Standorts Deutschland.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Deutsche

Deutschland wird unter dieser Regierung zum Geisterfahrer der Weltwirtschaft.
 
Guido Westerwelle (*27.12.1961), FDP-Politiker. Westerwelle auf dem FDP-Parteitag in Rostock, 13.Mai 2006.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Regierung

Experteer.de

Wer Deutschland für kapitalistisch hält, der hält auch Kuba für demokratisch.
 
Guido Westerwelle (*27.12.1961), FDP-Politiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Kapitalismus, Kapitalismuskritik

Wir haben in Deutschland kein Einnahmenproblem, sondern ein Ausgabeproblem.
 
Friedrich Merz (*11.11.1955), CDU-Wirtschaftspolitiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Steuer, Sparen, Haushalt

Der kleinste gemeinsame Nenner ist nicht groß genug zur Lösung der Probleme, die sich über viele Jahre, zum Teil über Jahrzehnte in Deutschland aufgestaut haben.
 
Friedrich Merz (*11.11.1955), CDU-Wirtschaftspolitiker. Merz in einem WiWo-Kommentar, Wirtschaftswoche Nr. 14, 3.4.2006.

Wenn wir schon kein Öl haben, dann zumindest Köpfchen.
 
Fritz Vahrenholt (*08.05.1949), Manager. Vahrenholt zur Wettbewerbsfähigkeit regenerativer Energien in Deutschland. Interview mit der PNP, 5.5.2006
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Ideen

Aber eines verstehe ich nicht: warum unser nationaler Masochismus so weit geht, eine erfolgversprechende Verbindung deutscher Unternehmen, die vielleicht einen zweiten im internationalen Maßstab wettbewerbsfähigen deutschen Medienkonzern entstehen lassen würde, vornehmlich negativ zu sehen.
 
Mathias Döpfner (*15.01.1963), Vorstand Axel Springer AG. Döpfner zu Bedenken einer Fusion von Springer mit der Fernsehgruppe »Pro Sieben-Sat1«
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Fusion, Zusammenschluss

Wir arbeiten in Deutschland insgesamt zu wenig, deutlich weniger als alle Länder, mit denen wir auf den Weltmärkten im Wettbewerb liegen.
 
Dieter Hundt (*30.09.1938), Arbeitgeberpräsident
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Arbeitszeit

Will mich Deutschland, mein geliebtes Vaterland, worauf ich, wie Sie wissen, stolz bin, nicht aufnehmen, so muss in Gottes Namen Frankreich oder England wieder um einen geschickten Deutschen mehr reich werden, und das zur Schande der deutschen Nation.
 
Wolfgang Amadeus Mozart (*27.01.1756-†05.12.1791), Komponist und Musiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Deutsche, Migration, Brain Drain

Deutschland ist ziemlich pleite.
 
Roland Koch (*24.03.1958), Ministerpräsident Hessen, CDU. Koch in einem SPIEGEL-Interview, Oktober 2005.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Haushalt

Deutschland ist voller Chancen.
 
Angela Merkel (*17.07.1954), Bundeskanzlerin. Merkel in einer Regierungserklärung Ende Nov. 2005
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Chance

Dass die deutsche Konjunktur trotz sehr guter Vorgaben seitens der Weltwirtschaft nicht richtig in Schwung kommen will, ist ein weiterer Beleg für die dringende Reformbedürftigkeit unserer Volkswirtschaft.
 
Manfred Weber, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Banken
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Reformen, Konjunktur

Man kann ohne durchgreifende Maßnahmen keinen Patienten heilen. Ich spreche von dem Patienten Deutschland, der meines Erachtens dringend auf die Intensivstation gehört.
 
Thomas Middelhoff (*11.05.1953), Manager, ehem. Vorstandsvorsitzender Arcandor
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Reformen

Möglicherweise muss der Weg zu einer Besserung der Umstände in unserem Land über das Erschrecken der Menschen gehen.
 
Heinrich von Pierer (*26.01.1941), dt. Manager - Siemens AG
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Reformen

Deutschland hat Kraft genug, bringt aber die PS nicht auf den Boden.
 
Heinrich von Pierer (*26.01.1941), dt. Manager - Siemens AG
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Standortdebatte

Deutschland braucht Europa - aber Europa braucht auch Deutschland.
 
Theodor Heuss (*31.01.1884-†12.12.1963), ehem. dt. Bundeskanzler
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Europa

Ich denke an dichte Fenster! Kein anderes Land kann so dichte und so schöne Fenster bauen.
 
Angela Merkel (*17.07.1954), Bundeskanzlerin. Merkel zu ihren Gedanken bei dem Wort Deutschland.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Qualität