Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht. Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht.
 

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Schlagworte

AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Übersicht: Alle Verfasser
AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Über Wirtschaftszitate
» Impressum

 

Hans Werner Sinn

Es wurden 5 Einträge vom Verfasser Hans Werner Sinn gefunden.

Der Export-Boom ist eine Supernova, die dem Sterben des Sterns vorausgeht.
 
Hans Werner Sinn (*07.03.1948), dt. Wirtschaftswissenschaftler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Export

Die Entrüstung über die Gesetze des Kapitalismus ist müßig. Auch wenn diese Entrüstung die Fallgesetze beträfe, hätte Gott dafür nur ein müdes Lächeln übrig.
 
Hans Werner Sinn (*07.03.1948), dt. Wirtschaftswissenschaftler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Kapitalismus

Das ist ein ökonomischer Boom.
 
Hans Werner Sinn (*07.03.1948), dt. Wirtschaftswissenschaftler. Sinn bei der Interpretation des für 2006 prognostizierten Wachstums von 1,7%.
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Konjunktur, Boom

Wenn wir Europäer die Nachfrage nach fossiler Energie drosseln, sinkt der Preis für Öl und Kohle. Er sinkt so lange, bis die geringere Nachfrage durch andere Länder kompensiert wird. Interessenten gibt es genug: die USA, China oder Indien.
 
Hans Werner Sinn (*07.03.1948), dt. Wirtschaftswissenschaftler. Sinn zur Wirkung einer deutschen Klimapolitik. Interview mit der FTD, Oktober 2007.
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Ökosteuer, Klimaschutz

Wer glaubt, die Marktwirtschaft könne für eine gerechte Einkommensverteilung sorgen, hat die Grundprinzipien dieser Wirtschaftsform nicht verstanden.
 
Hans Werner Sinn (*07.03.1948), dt. Wirtschaftswissenschaftler. Sinn in der Debatte um Mindestlöhne.
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Marktwirtschaft, Wirtschaftssystem, Einkommen