Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht. Wirtschaftszitate - ...wenn es um Wirtschaft geht.
 

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Schlagworte

AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Übersicht: Alle Verfasser
AB CDEF GHIJ KL MNO PQR STU VWXYZ
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Über Wirtschaftszitate
» Impressum

 

Arbeitsmarkt

Es wurden 12 Einträge zum Thema Arbeitsmarkt gefunden.

Das Starren auf die Vier-Millionen-Grenze ist übrigens falsch: Ob ich 3,95 oder 4,01 Millionen Arbeitslose melde - wir haben in jedem Fall viel zu viele arbeitslose Menschen.
 
Frank-Jürgen Weise (*08.10.1951), Chef der Bundesagentur für Arbeit
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Arbeitslosigkeit

Für eine freie Marktwirtschaft - auch mit dem Adjektiv sozial davor - gehört es sich, einen liberalisierten Arbeitsmarkt zu haben.
 
Hans-Olaf Henkel (*14.03.1940), BDI-Präsident
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Marktwirtschaft, Liberalismus

Als Hartz IV eingeführt wurde, haben wir ja nicht versprochen, die Arbeitslosigkeit abzuschaffen, sondern versucht, auf den globalisierten Arbeitsmarkt und auf die finanziellen Nöte des Sozialstaates zu reagieren.
 
Wolfgang Thierse (*22.10.1943), ehem. Bundestagspräsident. Thierse in einem Interview mit der »bz«
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Hartz IV, Arbeitslosigkeit

Katastrophe heißt plötzlicher Wendepunkt und den haben wir in diesem Monat auf dem Arbeitsmarkt geschafft.
 
Ludwig Stiegler (*09.04.1944), SPD. Stiegler in einer Rede vor dem Deutschen Bundestag, 13. September 2002.

Mehr staatliche Regulierung für den Arbeitsmarkt ist genau das falsche Rezept.
 
Christoph M. Schmidt, Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI). Schmidt im Interview mit der »PNP« zur Frage, ob Kombi- oder Mindestlöhne Beschäftigung schaffen können.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Mindestlohn

Im Juli 2006 gibt es am Arbeitsmarkt nichts zu feiern. Aber Grund, sich zu freuen.
 
Franz Müntefering (*16.01.1940), Bundesminister für Arbeit und Soziales. Müntefering zu den neuen Arbeitsmarktzahlen, Juli 2006

Bei den heute vorgelegten Arbeitsmarktzahlen ist aber viel weniger Gold als da glänzt.
 
Reinhard Bütikofer (*26.01.1953), Die Grünen

Zu einer wirklichen Wende am Arbeitsmarkt wird es erst kommen, wenn die hohe Arbeitslosigkeit im Niedriglohnsektor abnimmt.
 
Ulrich Kater, (*1964), Deka-Bank
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Arbeitslosigkeit

Experteer.de

Sie [Anm.: die Politiker] sind narkotisiert vom Vollbeschäftigungswahn. Vollbeschäftigung ist eine Lüge, ein Mythos.
 
Götz W. Werner (*05.02.1944), Gründer von »dm-drogerie markt«, Unternehmer. Werner in einem Interview mit der Zeitschrift »Stern«.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Vollbeschäftigung

Arbeitgeber handeln sehr kurzsichtig, wenn sie versuchen auszunutzen, was sie als momentane Schwäche der Arbeitnehmerseite wahrnehmen.
 
Horst Köhler (*22.02.1943), Bundespräsident
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Flächentarifvertrag, Tarifpolitik

Ich glaube, dass inzwischen weitgehend Einigkeit darüber herrscht, dass Hartz IV das Gegenteil dessen erreicht hat, was geplant war.
 
Roland Koch (*24.03.1958), Ministerpräsident Hessen, CDU. Koch in einem SPIEGEL-Interview, Oktober 2005.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Hartz IV

Wer heute Mindestlöhne fordert, verlangt morgen staatlich festgesetzte Bierpreise.
 
Dirk Niebel (*29.03.1963), FDP. Niebel zur Forderung des DGB nach Mindestlöhnen.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Lohn, Mindestlohn